Donnerstag, 8. Januar 2015

Hans Grundig: Den Opfern des Faschismus


Wie soll die Kunst die Menschen bewegen, 
wenn sie nicht selber vom Schicksal der Menschen 
bewegt wird.“ (BRECHT)
































Hans Grundig. Ausstellung Akademie der Künste Berlin, Dresden 1982. Das Tausendjährige Reich, 1935/38, Mitteltafel „Vison“.
Den Opfern des Faschismus 1947.

Aber die Künste sind nur der Spiegel des Lebens. Wir erinnern daran, daß der Faschismus, welcher 1945 als überwunden galt, nunmehr in der Ukraine seine furchtbare Auferstehung begeht!

(Danke an Frau Dr. Waltraut Schumann, Dresden.)
Siehe: Virtuelle Galerie Dresden

Keine Kommentare: